Mit Ihnen als Mitglied im Verein können wir helfen!

Der Diakonieverein kann auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken:

Zunächst als Frauenverein für Armen und Krankenpflege 1929 gegründet, 1973 zum Diakonieverein umbenannt, wurde der Verein 2000 einziger Gesellschafter des neu gegründeten Sozialzentrums Nürnberger Süden und damit dessen Träger.

Der Verein sieht seine besondere Aufgabe auch darin, Pflege menschlich zu gestalten,

und den Jüngsten eine vielfältige kindgerechte Erziehung anzubieten.

  • Wir unterstützen die Arbeit der Hospizhelferinnen, die in besonderer Weise Menschen
  • in ihrem letzten Lebensabschnitt begleiten.
  • Wir fördern die alljährliche Bewohnerfreizeit, die Menschen mit Einschränkungen
  • einen begleiteten Urlaub ermöglicht.
  • Wir organisieren Aktionen wie Z. B. einen Workshop für Keramikarbeiten.
  • Wir spenden besondere Hilfsmittel, etwa ein Dekubitusbett, das im Etat des
  • Sozialzentrums nicht vorgesehen ist.
  • Wir finanzieren Werbeaktionen für den Betreuungstag, um ihn in den Gemeinden gut zu verankern.
  • Wir unterstützen jährlich die Kindertagesstätten

Viele Hände erreichen Vieles. Ihre Hand kann mit dabei sein.


Für Sie von Anfang an.

In Gaulnhofen, Herpersdorf und Worzeldorf sowie im Vorkindergarten „Waldstrolche“ finden Kinder von einem Jahr bis zum Ende der Grundschulzeit in Krippe, Kindergarten und Hort die liebevolle Betreuung und kompetente Förderung, die einer bewusst christliche Kindertagesstätte angemessen ist - und die Eltern wissen ihre Kinder in guten Händen.
Die Gemeinnützige Gesellschaft für evangelische Kindertagesstätte im Nürnberger Süden mbH ist eine gemeinsame Einrichtung des Sozialzentrums und der evang.-luth. Kirchengemeinde Worzeldorf (Osterkirche).

Die Ausbildung zählt.

In unserem Sozialzentrum mit seinen Einrichtungen (Seniorenzentren Herpersdorf und An der Radrunde, Sozialstationen Reichelsdorf und Herpersdorf) sowie in unseren Kindertagesstätten gibt es eine Vielzahl von Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufsgruppen – und der Fokus liegt immer darauf, anderen Menschen kompetent helfen zu können.



Berufen für die Diakonie.

In Gaulnhofen, Herpersdorf und Worzeldorf sowie im Vorkindergarten „Waldstrolche“ finden Kinder von einem Jahr bis zum Ende der Grundschulzeit in Krippe, Kindergarten und Hort die liebevolle Betreuung und kompetente Förderung, die einer bewusst christliche Kindertagesstätte angemessen ist - und die Eltern wissen ihre Kinder in guten Händen.
Die Gemeinnützige Gesellschaft für evangelische Kindergärten im Nürnberger Süden mbH ist eine gemeinsame Einrichtung des Sozialzentrums und der evang.-luth. Kirchengemeinde Worzeldorf (Osterkirche).

Wer hilft nun meinen Eltern?

In unserem Sozialzentrum mit seinen Einrichtungen (Seniorenzentren Herpersdorf und An der Radrunde, Sozialstationen Reichelsdorf und Herpersdorf) sowie in unseren Kindertagesstätten gibt es eine Vielzahl von Ausbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Berufsgruppen – und der Fokus liegt immer darauf, anderen Menschen kompetent helfen zu können.



Gepflegt ins Alter.

In unseren Seniorenzentren Herpersdorf und An der Radrunde finden Menschen einen Platz, die zuhause nicht oder nicht mehr versorgt werden können; wir bieten eine umfassende Begleitung und sind für Fragen und Anregungen offen.



Ihre Unterstützung – Ihr Vorteil!

Sie können Mitglied in einer Fördergemeinschaft sein, die sich einer großen Zukunftsaufgabe unserer älter werdenden Gesellschaft stellt. Die Betreuung pflegebedürftiger Menschen ist eine der großen Herausforderungen der nächsten Jahre. Wir alle werden selbst davon betroffen sein.
Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie mit, dass sich der Diakonieverein an dieser Aufgabe weiterhin mit großem Engagement beteiligen kann.
Ihre Mitgliedschaft ist ein Gewinn für uns, aber auch für Sie, denn Sie stärken damit die Menschlichkeit in der Gesellschaft.
Sie tragen dazu bei, dass viele Projekte unterstützt werden können, die von den Pflegeleistungen nicht abgedeckt werden. Wir können direkt und unmittelbar helfen.
Sie unterstützen vor Ort die Arbeit von Menschen für Menschen. Ihr Beitrag erhält ein Gesicht.

 

Ganz nebenbei: Sie erhalten in Geschäften vor Ort, die dies anbieten, Vergünstigungen bei Ihrem Einkauf.