Aktuelles


Hier finden Sie aktuelle Themen und Mitteilungen der Diakonie


Presseanfragen richten Sie bitte an Nadine Eckert, E-Mail: nadine.eckert@sozialzentrum-diakonie.de, Tel: 0911 98876-5560



Stand 22.04.21:

Aktuelle Besuchsregelungen

Besuche in unseren Seniorenzentren sind grundsätzlich jeden Tag möglich. Jedoch ist es verpflichtend, sich vor jedem Besuch telefonisch anzumelden und einen Termin zu vereinbaren.

 

Telefonische Vereinbarung eines Besuchstermins unter 0911 98876-0, in den Zeiten:

Mo. – Do. 9.00 - 15.00 Uhr

Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

 

Besuchszeiten und Testangebot bei uns im Haus:

 

Wochentag

Uhrzeiten

Unser Testangebot vor Ort

 

Wo: Raum der Stille im Seniorenzentrum „Herpersdorf“*

 

Montag

14.00 – 17.00 Uhr

14.00 bis 15.45 Uhr letzter Abstrich

Dienstag

14.00 – 17.00 Uhr

14.00 bis 15.45 Uhr letzter Abstrich

Mittwoch

14.00 – 17.00 Uhr

14.00 bis 16.15 Uhr letzter Abstrich

Donnerstag

14.00 – 17.00 Uhr

14.00 bis 16.15 Uhr letzter Abstrich  

Freitag

14.00 – 17.00 Uhr

                              -

Samstag

14.00 – 17.00 Uhr

                              -

Sonntag

14.00 – 17.00 Uhr

                              -

*Geltend für Besuche im Seniorenzentrum „An der Radrunde“ und Seniorenzentrum „Herpersdorf“

 

Es gibt folgende Möglichkeiten für einen negativen Testnachweis:

  • PCR-Befund: nicht älter als 48 Stunden
  • Schnelltestnachweis: vom selben Tag, an dem der Besuch stattfindet
  • Eigener Selbsttest: Ein von zuhause mitgebrachter Selbsttest dient nur als Nachweis, wenn Sie ihn selbstständig vor unserem Besuchsdienst (4-Augenprinzip) durchführen. Nach einem negativen Testergebnis kann der Besuch stattfinden
  • Schnelltestangebot bei uns im Haus: Mo – Do nach telefonischer Vereinbarung

Tipps für Schnelltestzentren in der Umgebung:


Stand 29.03.21:

Änderung: PCR-Tests dürfen ab sofort nicht älter als 48 Stunden sein!

Gemäß § 9 Abs. 2 Nr. 1a der 12. BayIfSMV haben PCR-Testungen nun nur noch 48 Stunden Gültigkeit. Diese Allgemeinverfügung wurde aufgrund der steigenden Infektionszahlen vom Gesundheitsamt erlassen (bisher Gültigkeit PCR-Test 72 Stunden, neu: 48 Stunden).

 

Die „Allgemeinverfügung Notfallplan Corona Pandemie Regelung für Pflegeeinrichtungen“ und „Allgemeinverfügung Notfallplan Corona Pandemie Regelungen für stationäre Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen“ wurden wortgleich bis zum 12. Mai 2021 verlängert. Die derzeit gültigen Fassungen können unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen/ unter dem Menüpunkt „Allgemeinverfügungen“ abgerufen werden.

 


8.3.21

Das Leben ist zurück!

Unsere Tagespflege in Schwabach Wolkersdorf konnte heute wieder die Pforten öffnen. Ein toller Tag für unsere Gäste und Mitarbeiter. Wir begrüßen ganz herzlich an dieser Stelle unsere neue Pflegedienstleitung Adriana Greim.


03.02.2021

Neues Testzentrum der Stadt Nürnberg

Die Stadt Nürnberg eröffnet am 3. Feburar ein neues Testzentrum. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenlos auf das Corona-Virus mittels Schnelltest testen lassen. Nutzen Sie auch diese Möglichkeit für den Besuch bei Ihrem Angehörigen!

 

Die Nürnberger Hilfsorganisationen errichten und betreiben das Testzentrum im Auftrag der Stadt Nürnberg. Die Teststation wird im Rot-Kreuz-Saal des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), Nunnenbeckstraße 47, zunächst für vier Wochen bis zum Sonntag, 28. Februar 2021, eingerichtet.

 

Die Öffnungszeiten sind zunächst an drei Tagen (Montag, Mittwoch und Freitag) jeweils von 10 bis 18 Uhr vorgesehen. Sie können bei größerem Bedarf aber auch noch angepasst werden. Es gibt keine Terminvergabe.

 

Für den Betrieb des Schnelltestzentrums durch die Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Bayerisches Rotes Kreuz (BRK), Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), Malteser Hilfsdienst (MHD) und Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) sind zwei Testlinien im Rotkreuzsaal vorgesehen. Die maximale Testkapazität pro Linie beträgt bis 20 Test pro Stunde. Die Zahl der Testlinien kann anderen Bedarf angepasst werden.

 

Das Nürnberger Schnelltestzentrum im Rot-Kreuz-Saal ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln (U-Bahn Rathenauplatz, Straßenbahn Stresemannplatz) zu erreichen. Kostenpflichtige Parkplätze gibt es auf dem Parkdeck des BRK.

 


25.01.21

Impfstart auch "An der Radrunde"

Nachdem letzten Dienstag in unserem Seniorenzentrum "Herpersdorf" Impfstart war, standen heute auch in unserem Seniorenzentrum "An der Radrunde" die Impfungen an: Video


 19.01.21

Ein kleiner Schritt Richtung Normalität

Lange haben wir auf diesen Tag gewartet: Am vergangenen Dienstag rückte ein vierköpfiges Impfteam der mobilen Impfstationen Bayern an und bezog Stellung in unserem eigens eingerichteten Impfzentrum im Seniorenzentrum "Herpersdorf".

 

Extra Impfzentrum eingerichtet

Zwei Plätze zur Aufklärung der Impflinge, zwei Plätze für die Impfungen, jeweils alles mit Abtrennwänden hatte unser Team dazu im Speisesaal unseres Seniorenzentrums eingerichtet. Zusätzlich gab es noch einen Warteraum und einen Ruheraum. Geimpft wurden insgesamt etwa 50 Mitarbeiter und Bewohner.  Die Erleichterung, dass es nun endlich mit den Impfungen losgeht war deutlich zu spüren. Zuerst ging es zur Aufklärung. Im Anschluss folgte die Impfung, je nachdem ob Rechts- oder Linkshänder in den jeweils anderen Arm. 

 

Zweite Dosis in ein paar Wochen

Nach einem kleinen Piks war alles vorbei. Bis Mittag hatte das Team die verfügbaren Dosen des Impfstoffes namens Comirnaty von Biontech-Pfizer an unsere Mitarbeiter und Bewohner verimpft. In ein paar Wochen gibt es die zweite Dosis und in der kommenden Woche ist der Impftermin im Seniorenzentrum "An der Radrunde" geplant. Wir hoffen, dass dann auch genug Impfstoff verfügbar ist. Für uns ist das heute auf jeden Fall ein guter Tag und ein wichtiger Schritt hin zu mehr Normalität.


30.12.20

Informationen zum Impfstart

Uns erreichen zahlreiche Anfragen zu den Impfungen. Derzeit stehen wir in engem Austausch mit dem Gesundheitsamt. Die Impftermine werden derzeit vom Gesundheitsamt geplant. Mit einem Start der Impfungen bei uns ist nach aktuellem Stand nicht vor dem 15.01.21 zu rechnen. 

 

Sobald wir weitere Informationen haben, informieren wir Sie unter Anderem an dieser Stelle und natürlich explizit per Anschreiben.

 

Informationen zu den Impfungen finden Sie unter folgendem Link:

https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/impfung/

 


Impressionen aus unseren Einrichtungen

Trotz Corona und den Besuchseinschränkungen gibt sich unser Team große Mühe, dass unseren Bewohnern nicht langweilig wird. Wir haben einige Impressionen zusammengestellt.


Stand 1.12.2020

Aktualisierung aufgrund der Allgemeinverfügung der Stadt Nürnberg

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen hat die Stadt Nürnberg eine Allgemeinverfügung erlassen. Demnach sind Besuche in Pflegeeinrichtungen nur noch möglich, wenn ein negativer Corona-Test vorgelegt wird, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.  Wir arbeiten daran auch in naher Zukunft bei uns direkt Schnelltests für Besucher anzubieten, diese sind aber derzeit noch nicht abrufbar.  Um Ihnen aber kurze Wege anbieten zu können, kooperieren wir mit der Praxis Dr. Renard & Kollegen. In der Praxis Herpersdorf in der Marper Straße (direkt neben unserem Seniorenzentrum "An der Radrunde", Tel. 0911 37669366 ) oder Katzwang (Tel. 0911 9626300) können nach telefonischer Vereinbarung PCR-Tests durchgeführt werden - oder auch in einer frei gewählten Praxis. Weiterhin gilt: Jeder Besucher muss eine FFP2 Maske tragen (bitte selbst mitbringen, gibt es überall zu kaufen und ab Dezember für Risikogruppen vergünstigt) und frei von jedweden Erkältungssymptomen sein. Terminvereinbarungen können wie gehabt unter der Telefonnummer 0911 98876-0 (erreichbar Mo-Do 9-13 Uhr) vereinbart werden. Bleiben Sie gesund!



02.05.2020:


Herausforderungen in Corona-Zeiten

Seit mehreren Wochen gilt

für Alten- und Pflegeheime in Bayern ein Besuchsverbot. In unseren beiden

Seniorenzentren „An der Radrunde“ und im „Seniorenzentrum Herpersdorf“ halten sich alle Bewohner und Angehörige an die strengen Regeln. Aber es stellt auch vor allem die Mitarbeiter vor große Herausforderungen. Einrichtungsleiterin Astrid Jäger ist stolz auf ihr Team: „unsere Mitarbeiter sind total engagiert und wachsen gerade über sich hinaus“. Pressemitteilung